Warum Israel? Grundkurs


Unsere Jugendbewegung


Gebetsbrief


Videos: Über unsere Arbeit


Vorträge bei Konferenzen


Zeitung


Deutscher Webshop


Internationaler Webshop

Gebetskalender

Unter "GEBETE" finden Sie unseren Gebetskalender für Februar 2019 mit täglichen Gebetsanliegen.




Herzliche Einladung zu einem Vortragsabend zum Thema

„Antisemitismus in Europa heute: der alte und der neue Judenhass“

Mittwoch, 27. März 2019
19.00 h bis 21.00 h

Veranstaltungsort: Jüdisches Institut fur Erwachsenenbildung
Praterstern 1, 1020 Wien
Referent: Dr. Stephan Grigat
Moderatorin: Marie-Louise Weissenböck (Vorsitzende Christen an der
Seite Israels)

Anschließend Podiumsdiskussion mit geladenen EU-ParlamentarierInnen (angefragt)

Anmeldung unbedingt erforderlich: info@israelaktuell.at
Eintritt frei!


Zum Vortrag von Dr. Stephan Grigat:

In nahezu allen jüdischen Gemeinden in Europa wird heute über den zunehmenden Antisemitismus diskutiert, und in einigen EU-Staaten findet eine signifikante Auswanderung von Juden und Jüdinnen statt. Neben einer begrifflichen Bestimmung soll vor diesem Hintergrund gefragt werden, welche Transformationen im rechten, linken und Mainstream-Antisemitismus zu konstatieren sind? Ist ein christlich konnotierter Antisemitismus im heutigen Europa noch relevant? Welche Rolle spielen die diversen Ausprägungen eines islamischen Antisemitismus? Und inwiefern kann der Antizionismus als geopolitische Reproduktion des Antisemitismus verstanden werden?

Dr. Stephan Grigat ist Lehrbeauftragter an der Uni Wien, Permanent Fellow am Moses Mendelssohn Zentrum der Uni Potsdam, Research Fellow am Herzl Institute for the Study of Zionism and History der Uni Haifa und Wissenschaftlicher Direktor von STOP THE BOMB. Er ist Autor von „Die Einsamkeit Israels. Zionismus, die israelische Linke und die iranische Bedrohung“ (Konkret 2014) und Herausgeber von „AfD & FPÖ. Antisemitismus, völkischer Nationalismus und Geschlechterbilder“ (Nomos 2017) sowie „Iran – Israel – Deutschland: Antisemitismus, Außenhandel & Atomprogramm“ (Hentrich & Hentrich 2017).

Dieser Vortragsabend ist Teil einer Veranstaltungsreihe zur Europawahl
2019, organisiert vom Netzwerk „Miteinander für Europa“. Die Sprecher sind externe Gastreferenten.




ISREALITY REISE für 18- bis 35-Jährige
1. - 8. September 2019

Bist du zwischen 18 und 35 Jahre alt, möchtest mehr über das heutige und historische Israel erfahren und bist bereit für ein neues Abenteuer? Dann ist unsere Reise genau richtig, denn sie richtet sich an junge Erwachsene, die sich für Gottes Plan für Israel interessieren und dies auf eine eindrucksvolle Reise durch das Land tun möchten.

Hier die Highlights:

Tel Aviv und Yaffo am Mittelmeer: Strand, Kultur und historische Highlights.
Jerusalem: Klagemauer, Shabbatessen, Garten Gethsemane, Davidstadt, Ölberg, Treffen mit jungen Israelis.
Eine Nacht unter den Sternen in der Wüste, Masada, En Gedi, Wüstenwanderung, Schwimmen im Toten Meer.
Eine politische Tour an der Grenze zu Gaza (je nach Sicherheitslage), Besuch in Sderot, Gespräch mit lokaler Bevölkerung.
Das biblische Samarien, Treffen mit Holocaustüberlebenden, tägliche Impulse aus der Bibel, Lobpreis und Gemeinschaft.

Die Planung der Reise ist so konzipiert, dass sie dir ein vielseitiges Bild vom heutigen und historischen Israel bietet und du somit auch mehr über Gottes Plan mit Israel erfährst.
Komm mit und erlebe Israel von einer ganz besonderen Seite!

Das detaillierte Programm und Anmeldeformular sind auf www.isreality.at zu finden. Für weitere Informationen stehen wir dir gerne zur Verfügung, melde dich einfach über die Website www.isreality.at oder per Email bei info@isreality.at an.



ISRAEL LEHR- UND BEGEGNUNGSREISE für Frauen

Die Reise ist mittlerweile ausgebucht, es gibt nur mehr Plätze auf der Warteliste !

8. März bis 16. März 2019

Es gibt die Möglichkeit bis zum 17. März zu bleiben, da für bestimmte Destinationen der Rückflug am 17. März erheblich preisgünstiger ist als am 16. März.


Thema: Die Frau in der Bibel und starke Frauen in
Israel heute

Diese Reise ist speziell für Frauen gedacht, die sich mit dem Thema „Die Frau in der Bibel (AT und NT) und besondere Frauen in Israel heute“ auseinandersetzen wollen.

Wir beschäftigen uns mit verschiedenen biblischen Frauen, die ihre Zeit geprägt haben, und werden auch jüdische und arabische Frauen in Israel treffen, die heute einen besonderen Beitrag in der Gesellschaft leisten. Frauen in Jerusalem, Bethlehem, Galiläa, Tel Aviv und Rehovoth werden uns einen Einblick in ihr Leben und Wirken geben. 

Weitere Infos finden Sie hier …




70 Jahre Israel – Solidaritätsmarsch und Festveranstaltung am 2. September 2018


Zur Videoreportage des Solidaritätsmarsches geht es hier …




Zur Videoreportage des Festaktes im Hotel Marriott geht es hier ...


Österreichische Christen feiern „70 Jahre Israel“


Am Sonntag, dem 2. September 2018, eine Woche vor Rosh HaShana, fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum Thema „70 Jahre Israel“ ein Solidaritätsmarsch durch die Innenstadt Wiens mit einer anschließenden Festveranstaltung statt.

Am Morzinplatz hatten sich über 350 Teilnehmer aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Tirol und Vorarlberg eingefunden, um mit dem Solidaritätsmarsch ihr persönliches öffentliches Bekenntnis zu Israel und dem jüdischen Volk in Israel und in der Diaspora auszudrücken. Der Marsch führte an wesentlichen Punkten jüdischen Lebens vorbei, die nicht nur in der Vergangenheit Bedeutung hatten, sondern auch heute eine Rolle für die jüdischen Bürger dieser Stadt einnehmen – ja, wo heute wieder blühendes jüdisches Leben stattfindet. Dies wollten wir würdigen und feiern.

Lesen Sie hier weiter …




JUBILÄUMS - ISRAELKONFERENZ

Am 7. April 2018 feierte Christen an der Seite Israels – Österreich sein 10-jähriges Bestehen. Auch feiert der Staat Israel am 19. April 2018 den 70. Unabhängigkeitstag des Staates.

Unter dem Thema „Alles hat seine bestimmte Stunde …“ (Prediger 3;1) dankten wir dem Herrn für Seine Treue.

Referenten waren: Pfr. Willem J.J. Glashouwer, Naim Khoury (Bethlehem), Andrew Tucker und Sergei Popov (Violine).

Ein herzliches Dankeschön allen, die an der Konferenz teilgenommen haben! Auch für die großzügigen Spenden sind wir sehr dankbar!

10 Jahre Christen an der Seite Israels Österreich from Kurt Schlackl on Vimeo


Vorträgen

Hier geht es zu den Vorträgen.

Videos

Sehen Sie die Videos




Pressemitteilung von Christians for Israel (Dachverband von Christen an der Seite Israels) mit Bezug auf die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Präsident Trump gab am 6.12.17 bekannt, dass die US-Regierung Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennt und Vorbereitungen für die Errichtung der amerikanischen Botschaft in West-Jerusalem treffen wird.
Christen an der Seite Israels begrüßt diese lang erwartete Entscheidung. Lesen Sie die Pressemitteilung hier …




Impressionen von der ISRAEL LEHR- UND BEGEGNUNGSREISE

„Von Abraham bis heute – das biblische und moderne Israel“

Datum: 26.Oktober bis 3. November 2017

Zum Lesen des Artikels ... 




Impressionen von der Isreality-Reise "Erlebe Israel 2017"



Vom 9. bis 21. Juli reiste eine Gruppe junger Erwachsener unter der Leitung von Marie-Louise Weissenböck und Matthew Thorn (Koordinator Isreality International) nach Israel um gemeinsam die Bibel zu studieren, an vier Tagen Volontärarbeit zu verrichten, junge Israelis kennenzulernen, arabischen Christen zu begegnen, das jüdische Volk zu ermutigen und ausgewählte, besondere Orte und Plätze zu besuchen.          ... lesen Sie hier weiter!




UNESCO RESOLUTION

Die UNESCO Resolution, über die am 13. Oktober 2016 abgestimmt worden ist, ignoriert die Beziehung des jüdischen Volkes zum Land Israel, insbesondere zum Tempelberg.
Christians for Israel International (der Dachverband von Christen an der Seite Israels) hat daraufhin am 14. Oktober eine Pressemitteilung ausgesendet, in der sie die Resolution aufs Schärfste verurteilt.
Auch wurden die Regierungsmitglieder jener Länder angeschrieben, die sich der Stimme enthalten haben, mit der Bitte diese Woche bei der Abstimmung des Executive Committees dagegen zu wählen.

Pressemitteilung (Englisch)
Pressemitteilung (Deutsch) 




Impressionen von der UKRAINE Reise mit Hilfseinsatz -
2.000 Lebensmittelpakete gepackt und verteilt

Vom 10. bis 16. September 2016 fand die erste durch Christen an der Seite Israels veranstaltete deutschsprachige Ukraine-Reise mit Hilfseinsätzen statt.

Lesen Sie den Bericht mit Fotos ...

Sehen Sie den Filmbericht über die Reise hier ... 




ISREALITY

Bist Du zwischen 18 und 35 Jahre alt?  Interessierst Du Dich für Gottes Plan mit Israel und der Gemeinde Jesu? Möchtest Du Dein persönliches Glaubensleben bereichern? Mach mit bei Isreality!


 Weitere Infos finden Sie hier …




Christen an der Seite Israels ruft bei Kundgebung am 11.3.2016 zu einer Neudefinierung des Akronyms BDS auf

Marie-Louise Weissenböck rief als Vorstandsmitglied von Christians for Israel International und Vorsitzende von Christen an der Seite Israels - Österreich zu einer Neudefinierung des Akronyms BDS auf, und ermutigte die Zuhörer Produkte aus Israel und dem Westjordanland zu kaufen (Buy); die Wahrheit, dass Israel die einzige Demokratie im Nahen Osten sei zu verteidigen (Defend); und nach Israel zu reisen, Menschen im Land zu begegnen und gegen Antisemitismus aufzustehen (Support).

Buy, Defend, Support (kaufen, verteidigen, unterstützen) statt Boycott, Divestment, Sanctions!

Lesen Sie weiter ...

Wofür steht BDS"? http://boycottantisemitismvienna.blogspot.co.at/p/wofur-steht-bds.html




Ein Rückblick auf den „Marsch des Lebens“ in Österreich - Gedenken, Versöhnen, Zeichen setzen

Am 6. April 2014 fand zum ersten Mal ein Marsch des Lebens in Österreich statt.

Gemeinsam mit Zeitzeugen, Überlebenden und deren Nachkommen setzten wir ein Zeichen für das Erinnern, für Versöhnung zwischen den Nachkommen der Täter- und Opfergeneration und für ein unüberhörbares „Nie wieder“! gegen den Antisemitismus und Rassismus unserer Zeit.
Lesen Sie weiter ... 




Zeitung Israel aktuell

“Israelaktuell“ informiert nicht nur über wichtige Ereignisse in Israel, sondern bringt auch Berichte zu grundsätzlichen Themen, wie zum Beispiel über den biblischen Heilsplan mit Israel und dem jüdischen Volk, ü ber das Verhältnis von Christen und Juden oder die Beziehung zwischen Österreich und Israel. Auf speziellen Seiten für Kinder und junge Erwachsene finden sich interessante Artikel (nicht nur) für jüngere Leserinnen und Leser zum Thema Israel und Judentum.

Zeitung gratis abonnieren 




Was ist die Europäische Koalition für Israel?

Die Europäische Koalition für Israel (EKI) ist eine gemeinsame Initiative der fünf internationalen maßgeblichen pro-israeli-schen Organisationen mit Aktivitäten in Europa mit dem Ziel, das Problem des wachsenden Antisemitismus und Anti zionismus in Europa zu bekämpfen. Die Koalition wurde am 2. März 2004 in Brüssel offiziell ins Leben gerufen, zuvor haben die Partnerorganisationen seit mehreren Jahren zusammengearbeitet, um dieses Netzwerk zu bilden.  www.ec4i.org 




Hinweise zu Organisationen und Veranstaltungen: Israel Links